Hubbelrath mit zwei Bundesligateams beim DGV-Mannschaftspokal 2020 im GC Hardenberg.

Milla-Marlen Sagel

Beim DGV-Mannschaftspokal kamen dieses Jahr die Mannschaften zusammen, die unter normalen Bedingungen in der 1. Bundesliga der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi den Deutschen Mannschaftsmeister ausgespielt hätten. Da der Liga-Wettbewerb Corona-bedingt ausfiel, spielten alle Teams an nur einem Wochenende (9.-11.10.2020) miteinander.

Die neun besten Damen- und die zehn besten Herrenteams Deutschlands traten bei diesem einmalig ausgetragenen Turnier gegeneinander an. Über insgesamt 54 Löcher im Einzel-Zählspiel wurden als Saisonhöhepunkt die Deutschen Mannschaftsmeister 2020 ausgespielt.

Die von Chris Webers (Damen) und Roland Becker (Herren) betreuten Teams konnten sich in den Vorjahren traditionell Hoffnung machen, um Medaillen mitzuspielen. Im neuen Modus und bei reduzierter Spielerzahl war eine Ergebnisprognose dieses Jahr um einiges schwieriger.

Am ersten Spieltag (9.10.2020) legten unsere Damen vehement los. Milla Sagel spielte mit drei unter Par (69) die zweitbeste Runde des gesamten Feldes, so dass unsere Damen zwischenzeitlich mit insgesamt fünf unter Par gemeinsam mit dem Münchner GC das Ranking an führten. Am Ende des Tages stand ein 6. Platz im Gesamtklassement, fünf Schläge hinter den führenden Spielerinnen aus dem Münchner GC.

Am zweiten Spieltag gelang Sophie Witt bei widrigen Wetterbedingungen als einziger Spielerin im gesamten Damenfeld eine Runde unter Par (-1), insgesamt lag das Team auf Platz sechs, vier Schläge von einer Bronzemedaille entfernt.

Am Finaltag versuchten unsere Damen nochmal alles zu geben, aber am Ende waren es leider doch zu viele Schläge über Par und ein siebter Platz im Gesamtklassement.

Sophie Witt
Sophie Witt

Im Team der Damen spielten Sophie Witt, Milla-Marlen Sagel, Katharina Rzepucha-Hlubek, Anna Bautista und Anna-Theresa Rottluff.

Als Team-Unterstützer waren Maybritt Streit und Lena Hassert mit vor Ort.

Team Herren
Das Team der Herren, v.l.n.r.: Tim Bombosch, Trainer Roland Becker, Christian Hellwig, PGA-Auszubildender Tim Jansen (hockend), Luis Obiols, Johannes Lube, Laurenz Meifels, Niklas Voß

Für die Herren verlief der erste Spieltag durchwachsen, so richtig niedrige Einzelscores wollten nicht gelingen. Auch an Tag zwei und dem Finaltag gelang es nur phasenweise, das Potential abzurufen.

Luis Obiols
Luis Obiols
Christian Hellwig
Christian Hellwig

Am Ende sorgten auch bei den Herren zu viele Schläge über Par für einen insgesamt neunten Platz im DGV-Mannschaftspokal.

Eine umfangreiche Berichterstattung zu dem Turnier ist für alle Interessierten unter folgendem Link einsehbar: golf.de

Scroll Up