Golf Journal 06.20: „SAND GESETZT“

aus dem Golf Journal 06.20:

Bekannte Golfer (u.a. Bubba Watson) waren bei großen Turnieren hier schon zu Gast, die Mannschaften des Clubs sind bundesweit top, und auch in puncto Platzpflege ist der GC Hubbelrath sehr anspruchsvoll.

Das dürfte nicht jedem bekannt sein: Der GC Hubbelrath ist dank jahrelanger und intensiver Anstrengungen das artenreichste Biotop der Stadt Düsseldorf. Alles bestens also? Nicht ganz. Auch diesem Club hat das Klima in den letzten Jahren zu schaffen gemacht, und der Tradition muss auf mehreren Ebenen der Weg in die Zukunft gelingen. Also hat der Club die vergangenen Monate genutzt, um seine Plätze noch besser
zu präparieren.

Die Lösung: Auf den beiden Plätzen wurde die bisher undurchdringliche, lehmige Sperrschicht im 50 cm tiefen Unterboden aufgebrochen und im zweiten Schritt zehn Prozent des Oberbodens auf mehreren Bahnen ausgetauscht gegen Sand (Bild unten). Das Rezept hat auf den Fairways, siehe als Beispiel Bahn 9 (oben), sichtbar funktioniert. Fertig ist jetzt ein Areal mit vielen Bahnen, die von Oktober bis März eine funktionierende Drainage haben. Und im hoffentlich noch lange fern bleibenden Winter kann weiter auf Sommergrüns gespielt werden.

Apropos Sommer: Auch hier hat man investiert, und die Fairway-Beregnung in großen Teilen ergänzt. Und auf den Spielbahnen und Grüns wurden frische Gräser nachgesät. Somit kann auch im GC Hubbelrath der (heiße) Sommer kommen. Und damit das Ganze auch gut sichtbar wird, hat man während des Corona-bedingten Stillstan
des gleich noch einen Relaunch der Club-Homepage durchgeführt.“

Scroll Up